Das Haus D in Hornberg entstand im Jahr 2008. Die Herausforderung des Objektes lag in der Erweiterung des vorhandenen Wohnraumes auf einem beengten Hanggrundstück.
Das Treppenhaus wurde nach außen verlegt, um im Inneren mehr Platz für den Flur und Abstellmöglichkeiten zu schaffen.

Ein zweiter Anbau im Süden erweitert die Wohnfläche in beiden Wohnungen um jeweils 40 m². Die Grundkonstruktion besteht aus einer Holzständerbauweise in Kombination mit einer außenliegenden Holzwolledämmung sowie einer hinterlüfteten Fassade. Eine Dreifachverglasung rundet das energetische Gesamtkonzept ab.

© Copyright 2018 Architekturbüro Benjamin Schmider