Haus S in Hausach stellt in erster Linie ein Experiment dar. Das Spiel mit dem Licht, Fenster vom Boden bis zur Decke erwecken im Inneren den Eindruck einer Säulenhaftigkeit der Wände. Durch die langen und schmalen Fensterformate ergeben sich eindrucksvolle Lichtszenarien.  Da das Bestandsgebäude optisch traditionell gebaut wurde, entschieden wir uns für eine konsequente Kontrastierung desselben. Klare Kanten, Reduktion der Materialien, keine Dachüberstände… dies sind nur einige Aspekte, in welchen sich die Gebäude unterscheiden. Das Erdgeschoss aus weißem Putz, sowie das Obergeschoss mit Holzverschalung verbinden beide Objekte auf den zweiten Blick, was deren jeweiligen Charakter zum Ausdruck bringt.

© Copyright 2018 Architekturbüro Benjamin Schmider